Saison-Start beim JMD in Benrath

Beim Saison-Auftakt in der Liga-Disziplin Jazz & Modern Dance (JMD) ist „Esperanza“, die ranghöchste Formation der Tanzsportgemeinschaft (TSG) Erkelenz, in der ersten von drei Verbandsliga-Staffeln (VL1) in Nordrhein-Westfalen mit am Start.

{gallery}esperanza/2012{/gallery}

 

Der TV 1906 Unterbach richtet in der Realschulhalle von Düsseldorf-Benrath, Hospitalstr. 45, ab 13:00 Uhr zunächst das VL1-Turnier aus, gefolgt von der NRW-Regionalliga ab ca. 16:00 Uhr. Die neun gegnerischen Mannschaften der TSG Erkelenz sind: „Reflection“ vom TSC Brühl, die namensgleiche „Esperanza“ vom TSV Dinslaken, die „Boston-Jazzomanics“ aus Düsseldorf, „Liberamente“ vom TV Eitorf, „IndepenDance“ des TuS Hilden, „Dance Art“ des TSV Hochdahl, „Mikado Dance Company“ vom JMD-Club Lohmar, „Construction“ der TG Stolberg und „Black Jack“ vom TV Troisdorf.

Das TSG-Team „Esperanza“ hat erstmals eine bereits erprobte Choreografie ihrer Düsseldorfer Trainerin Dagmar Ihlo eintrainiert, die zugleich auch von den TSGlern „Movimiento“ getanzt wird, sie bestreiten jedoch erst am 26. Feb. ihr Auftakt-Turnier. Die Musik „Any other World“ beider TSG-Mannschaften stammt vom Halblibanesen „MIKA“, der eine gespaltene Gefühlswelt nach einer geplatzten Hochzeit besingt. In der Turnierkleidung dieser getanzten Geschichte steht das Schwarz für traurig / wie gelähmt / einsam, und das zwischendurch gezeigte Grün für aufkeimende Hoffnung. Die Heim-Trainerinnen der TSG Erkelenz Bärbel Fischer, mit Franziska Küppers und Stephanie Frehen hatten für’s Austrainieren der „MIKA“-Choreografie bei beiden TSG-Teams zu sorgen.

Aktuelle Seite: Start Presse Presse 2012 Saison-Start beim JMD in Benrath